Gewächshaus-Zubehör

Sinn und Zweck des Gewächshauses ist es, einen Raum zu definieren, der von Umwelteinflüssen unabhängig genutzt werden kann. Dabei gibt es verschiedene Freiheitsgrade, sprich Gewächshäuser, die sich nur gegen bestimmte Umweltbedingungen abschotten oder nur in gerigem Maß bestimmte Faktoren fördern, unterdrücken oder umwandeln, und auch solche, die sich komplett auch gegen extreme Lagen isolieren und in ihrem Inneren gestaltet werden können.

Je nach gewünschten Umweltbedingungen benötigt man verschiedenes Gewächshaus Zubehör. Zu regelnde Größen sind zum einen klimatische Bedingungen, sprich Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftzirkulation, Luftzusammensetzung und Lichteinstrahlung sowie die spektrale Zusammensetzung des Lichts, zum anderen fallen unter die Gewächshaustechnik auch Installationen, die es erlauben, Bodenqualität, Bewässerung und Düngung zu steuern. Man simuliert also nicht nur das Wetter, sondern auch die Bodenqualität.

Konkret gehören zum Gewächshauszubehör also z.B.:

  • Beleuchtungsanlagen
  • Bodenheizungen
  • Wärmestrahler
  • Be- und Entlüftungsanlagen
  • CO2-Filter oder Versorger
  • Bewässerungssysteme
  • Nährstoffversorgung über Tropfer oder ähnliches

Jeweils hinter den einzelnen Komponenten oder zentral verknüpft gesteuert und abgestimmt steht die Regeltechnik, die die Geräte steuern. Im Idealfall geschieht dies automatisch, indem also durch Sensoren der IST-Zustand stets gemessen und durch Aktivierung der gerade nötigen Funktionen dem SOLL-Zustand angenähert wird.